Institut für Genetik

Haarlosigkeit beim Chinese Crested, Mexikanischen und Peruanischen Nackthund

Nackthunde wie zum Beispiel Chinesische Schopfhunde sind seit über 3700 Jahren bekannt. Wir konnten eine Mutation im FOXI3 Gen als Ursache für die Haarlosigkeit identifizieren. Damit sind die Nackthunde ein ausgezeichnetes Beispiel wie die Vielfalt der existierenden Hunderassen dazu genutzt werden kann, wichtige Erkenntnisse für die Entwicklungsbiologie und die biomedizinische Forschung zu gewinnen.

Im Rahmen unserer Forschung suchen wir auch nach genetischen Faktoren, die das Ausmass der Restbehaarung von Nackthunden beeinflussen. Nackthunde können fast völlig haarlos sein ("true hairless") oder eine stärkere Restbehaarung aufweisen ("semi-coated"). Falls Sie einen Nackthund besitzen und eine Blutprobe zur Verfügung stellen können, befolgen Sie bitte die Hinweise in unserem Merkblatt zur Probeneinsendung.