Institut für Genetik

Muskeldystrophie beim Landseer

Abgeschlossenes Forschungsprojekt

Bei Landseern existiert eine schwere Muskeldystrophie, die monogen autosomal rezessiv vererbt wird. Betroffene Hunde zeigen eine fortschreitende Muskelschwäche, die bereits mit 8-12 Wochen sichtbar wird. Die Erkrankung schreitet rasch fort und betroffene Hunde müssen in einem Alter von ca. 6-18 Monaten eingeschläfert werden.Wir konnten die Ursache für diese Erbkrankheit identifizieren und einen Gentest entwickeln, mit dem Anlageträger eindeutig identifiziert werden können.

Ein Gentest für diese Muskeldystrophie wird von verschiedenen Laboren angeboten.