Institut für Genetik

Blasen- und Prostatatumorprojekt beim Hund

© Michael Magee

Krebs ist eine häufige Erkrankung bei Tieren, welche besonders ältere Hunde unterschiedlicher Rassen betrifft. Harnblasen- und Prostatakrebs gehört beim Hund zu den bösartigsten Krebsformen, wobei betroffene Tiere bei bereits fortgeschrittener Krankheit in aller Regel nicht geheilt werden können. Bestimmte Rassen scheinen besonders häufig an dieser Tumorform zu erkranken. Um Fortschritte in den diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten erzielen zu können ist eine genaue Untersuchung auf genetischer und pathologischer Ebene unerlässlich. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Genetik am Tierspital Bern und verschiedenen privaten Tierarztpraxen in der Schweiz und in den Nachbarländern möchten wir die Ursache von Blasen- und Prostatakrebs beim Hund erforschen. Hierfür benötigen wir Tumorgewebeproben von betroffenen Hunden. Dazu bitten wir Hundehalter, Züchter und Tierärzte um Mithilfe und die Einsendung von Proben.