Fokale Epilepsie beim Australian Cattle Dog

Laufendes Forschungsprojekt, Kontakt: Petra Hug

Krampfanfälle können eine Form der fokalen Epilepsie sein. Epilepsie ist eine Erkrankung, die beim Menschen und in vielen Hunderassen auftritt. Epilepsie kann nach einer Schädigung des Gehirns entstehen (z. B. als Folge eines Unfalls), aber auch genetische Ursachen haben. Beim Australian Cattle Dog wurden vermehrt krampfende Hunde beschrieben. Mit spezialisierten Neurologen der Universität Zürich möchten wir gerne die genetischen Ursachen von der erblichen fokalen Epilepsie im Australian Cattle Dog erforschen. Das Ziel unserer Forschung ist die Entwicklung eines diagnostischen Tests, welche eine Verringerung der Epilepsie-Fälle durch gezielte Zuchtplanung ermöglicht. Für unsere Forschung benötigen wir dringend Blutproben von krampfenden Australian Cattle Dogs sowie deren Verwandten. Wenn Sie sich an unserem Projekt beteiligen möchten und eine Blutprobe Ihres Hundes zur Verfügung stellen können, befolgen Sie bitte die Anweisungen in unserem Merkblatt. Schicken Sie das Merkblatt zusammen mit der Blutprobe und einer Kopie des Stammbaums ein.