Institut für Genetik

Lendenübergangswirbel (LÜW) beim Holländischen Schäferhund

Laufendes Forschungsprojekt, Kontakt: med. vet. Petra Hug

Anatomische Veränderungen am Übergang von den Lendenwirbeln zum Kreuzbein können das schmerzhafte Cauda Equina Syndrom (CES) verursachen. Klare familiäre Häufungen in bestimmten Hunderassen wie zum Beispiel dem Holländischen Schäferhund legen die Vermutung nahe, dass diese anatomischen Veränderungen der Wirbelsäule erblich sind. In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Frank Steffen vom Tierspital der Universität Zürich möchten wir die Genetik der Lendenübergangswirbel erforschen. Hierfür benötigen wir EDTA-Blutproben und Röntgenbilder von Holländischen Schäferhunden. Wir bitten hierzu Züchter, Besitzer und niedergelassene Tierärzte um ihre Mithilfe und die Einsendung von Proben.