Institut für Genetik

Nasale Parakeratose (HNPK) beim Labrador Retriever und Greyhound

Laufendes Forschungsprojekt, Kontakt: Prof. Tosso Leeb

Nasale Parakeratose (HNPK)

Die hereditäre nasale Parakeratose (HNPK) ist eine monogen autosomal rezessiv vererbte Hauterkrankung beim Labrador Retriever und Greyhound. Betroffene Hunde zeigen dauerhaft Schorf und Krusten auf der Nase. Gelegentlich bilden sich auch schmerzhafte Risse der Nase. Wir konnten die genetischen Ursachen für die hereditäre nasale Parakeratose in beiden Rassen identifizieren und Gentests entwickeln, mit denen Anlageträger sicher erkannt werden können.

Für unsere weitere Forschung benötigen wir noch Gewebeproben von erkrankten Hunden. Falls Sie einen Labrador Retriever oder Greyhound mit HNPK besitzen und bereit wären, eine Biopsie der Nase für Forschungszwecke entnehmen zu lassen, bitten wir Sie um Kontaktaufnahme (Frau Prof. Dr. Petra Roosje, Tel. +41 31 684 22 71). Im Gegenzug bieten wir Ihnen eine kostenlose klinische Untersuchung und Behandlungsempfehlungen an.