Institut für Genetik

Symmetrische lupoide Onychodystrophie (SLO) beim Rhodesian Ridgeback

Typisches Bild einer SLO (Foto: Dr. Monika Linek)

Die symmetrische lupoide Onychodystrophie (SLO) ist eine Erkrankung, bei der die Krallen eines Hundes allmählich zerstört werden und manchmal sogar ganz ausfallen. Beim Rhodesian Ridgeback kommt diese Erkrankung häufiger als in anderen Rassen vor, weshalb wir davon ausgehen, dass in dieser Rasse genetische Risikofaktoren an der Entstehung der SLO beteilgt sind. Wir möchten die genetischen Risikofaktoren für SLO beim Rhodesian Ridgeback weiter erforschen und einen Gentest entwickeln, der speziell für diese Rasse zuverlässige Ergebnisse liefert. Hierfür benötigen wir EDTA-Blutproben von möglichst vielen betroffenen Tieren sowie deren Eltern und Geschwister. Wir bitten hierzu Züchter, Besitzer und niedergelassene Tierärzte um ihre Mithilfe und die Einsendung von Proben.